Wer braucht Teleportation, wenn es NAWINIA gibt? – Eine Geschichte über den Transport von unkonventionellem Frachtgut

Vor kurzem erhielten wir einen großen Auftrag über den Transport von Komatsu Muldenkippern aus der USA (Peoria, Illinois) nach Russland (Kola-Halbinsel). Aufgrund ihrer enormen Größe und ihres Gewichts mussten die Maschinen für den Transport in Einzelteile zerlegt werden. So konnten sie zwar kosteneffizient verschifft werden, allerdings waren Verspätungen bei der Zollabfertigung möglich.

Um diese Herausforderungen zu überwinden, haben wird die folgende Lösung erarbeitet:

  • Vorausplanend erteilter Auftrag zur Anlieferung der Fracht im Hafen auf Grundlage der im Auftrag spezifizierten Bedingungen
  • Rechtzeitig festgelegte Reiseroute zur Kola-Halbinsel unter Berücksichtigung der Spezifikationen des beförderten Frachtgutes
  • Anlieferung des Frachtgutes auf der Schiene und Konsolidierung vor der Verladung auf das Schiff
  • Organisation der Importzollabfertigung im Hafen von St. Petersburg, inklusive der separaten Dokumentation für das unkonventionelle Frachtgut Komatsu Muldenkipper
  • Anmietung von Fahrzeugen in technisch perfektem Zustand und mit der Kapazität, spezielle und übergroße Ladungen zu transportieren
  • Information des Kunden über aktuelle Position und Etappen des Transports zweimal pro Tag

 

Nachdem diese riesige Ladung über zahlreiche Stationen mit der Bahn, auf dem Schiff und über steinige, russische Straßen einmal um den halben Erdball gereist war, erreichte sie pünktlich ihr Ziel. Schon im Mai waren Selbstkipper arbeitsbereit.

 

Und welche Lösung könne wir für SIE erarbeiten?

01-немецкий

Яндекс.Метрика